Indisches Butterchicken


 

Magst du es auch gerne mal würzig? Besonders für Menschen mir Reizdarm können würzige Gerichte schlimme Bauchschmerzen auslösen. Das kann viele, und auch sehr individuelle, Ursachen haben. Eine mögliche Ursache kann ein hoher Gehalt an Zwiebeln und Knoblauch sein. Warum? Lest hier weiter.

 

Mein indisches Butter Chicken ist komplett ohne Knoblauch und mit bekömmlichen Frühlingszwiebeln gemacht, aber trotzdem mega würzig und aromatisch.

 

Probier‘s doch einfach mal aus!

 

 

Ich habe ganze Koriandersamen verwendet und sie dann in einem Mörser zerkleinert.

 

 

Zutaten (2 Personen)

 

400 g Hähnchenfilet

1 EL Olivenöl

25 g Butter

2 Frühlingszwiebeln

1/2 TL gemahlener Kümmel

1/2 TL gemahlener Echter Koriander

1/2 EL Garam Masala

200 ml Tomaten Passata

125 ml laktosefreie Sahne

1 Prise Zucker

60 g griechischer Jogurt

120 g Basmati Reis

 

 

Zubereitung

 

1. Basmati Reis nach Anleitung kochen.

 

2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Frühlingszwiebeln mit einer Prise Zucker andünsten. Kümmel, Koriander und Garam Masala hinzugeben und ca. 2 weitere Minuten dünsten unter ständigem Rühren. Danach klein geschnittenes Hähnchenfleisch in die Pfanne geben und ca. 5 Minuten anbraten.

 

3. Passata und Sahne hinzugeben und zum Kochen bringen. Hitze niedrig stellen und für ca. 10 Minuten köcheln. Butter hinzugeben und mit Salz abschmecken.

 

4. Pfanne vom Herd nehmen und den Jogurt unterrühren.

 

5. Butter Chicken auf Tellern verteilen und mit dem Reis servieren.

 

 

Do you care? So share!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0